Serienkrimi….oder

wie spannend ist serielles Arbeiten ?…

Wie ich schon öfter berichtet habe, arbeite ich mich an einem Thema ja mehr oder weniger regelrecht ab. Ich benutze dabei unterschiedliche Medien wie Farbe, Kohle, Sprays usw und experimentiere damit auch auf unterschiedlichsten Malgründen wie Zeichenkarton, klassischem Keilrahmen, aber auch auf Holz, Aquarellpapier, Packpapier, Kartonagen, Verpackungsmaterial, Stoffen  und, und, und….

Somit ergeben sich während der Arbeit an einem Thema immer wieder spannende Ergebnisse, die aber oft erst in der Zusammenstellung im Rahmen einer Reihe oder eines Videos so richtig zum Tragen kommen. Das fiel mir besonders auf, als ich am Wochenende ein kleines Video für Instagram vorbereitet und dafür die unterschiedlichen Studien, Skizzen, Zeichnungen und Malereien zusammengestellt habe.   Auf Instagram gibt es auf meiner Seite nur eine verkürzte Version, da es dort ein Zeitlimit für Videos gibt. Das gesamte Video könnt ihr aber hier anschauen.

Spannend sind für mich momentan auch meine wöchentlichen Arbeiten, die aus der Teilnahme an dem Onlinekurs bei Stephan Geisler entstehen. Auch hier wird seriell gearbeitet, allerdings nicht nacheinander sondern an 4 bis 8 Bildern gleichzeitig und da ist das Ergebnis spannend, wie ein Krimi, wenn die einzelnen Blätter dann zu einer Serie zusammengelegt und angeschaut werden. Von freier Malerei über Lasier- und Spraytechniken bis zu realistischen Vorlagen spannt Stephan Geisler den  Aufgabenbogen, gibt einzelne Arbeitsschritte und Hilfsmittel vor und wartet gespannt mit den anderen Teilnehmern in einer Onlinegruppe auf die Ergebnisse und wie jeder seine Aufgabenstellung umsetzt.

Damit dies nicht den Rahmen des heutigen Blogbeitrages sprengt, werde ich in den nächsten Tagen die ersten Ergebnisse der vergangenen Wochen posten.

Bis dahin verabschiede ich mich mit der fertigen Auftragsarbeit “streetartbeauty” und einem weiteren Porträt für die Serie “beards and tattoos”….

Also bleibt gespannt und” color your life!”…

“streetartbeauty”, Acryl auf Leinwand, 100×125

rtelier13-paintings-portraits-abstract-Erfurt-Kuechler-Dagmar-2016-02-11-004

Porträtstudie Ben Dahlhaus,Kohle und Kreide auf Kraftpapier 58×42

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Serienkrimi….oder

  1. hiwillenbring sagt:

    Das Video habe ich mir angeschaut und habe es genossen. Mit einem Lächeln kann ich nur sagen, der Titel ist richtig gut gewählt und trifft diese Zusammenstellung.

Ich freue mich über feedback, motivierende Worte ebenso wie sachliche Kritik....