Des Künstlers “Unvollendete”…

…oder Resteverwertung

 

Heute habe ich mir eine Auszeit vom Atelier genommen und notwendige Hausarbeiten erledigt. Aber auch dabei komme ich nicht vom Malen los und so habe ich kurzerhand ein paar Stunden “homeatelier” eingeschoben, während die Waschmaschine lief.

Gar nicht so einfach von Großformatigem wieder umzuschalten auf kleine Arbeiten. Aber meine Yoko Ono in den Maßen 40×40 wartete hier zu Hause noch auf ihre Vollendung und voilá:

Porträt Yoko Ono finished:

 

Artelier13-paintings-portraits-Yoko-Erfurt-Küchler-Dagmar-2014-08-07-002

 

Da ich mir aber generell immer das gesamte Farbspektrum auf die Palette gebe, war noch jede Menge Farbe übrig, die einfach zu schade zum wegschmeißen ist. Also habe ich geschaut, was noch so in den Ecken rumsteht und siehe da, fand ich doch das abgebrochene Porträt von Sinèad, welches ich im März begonnen hatte und irgendwie aus den Augen verloren hatte. Und so fanden die restlichen Farben eine gute Verwendung und das Porträt Nr. 4 der Serie “Alle gleich und Jeder anders” ist damit auch vollendet.

Porträt Sinèad, ein rotlockiges irisches Mädchen

2014-08-07 14.54

Und die Sommersprossen habe ich auch nicht vergessen ;-) …  Und nun ruft das Bügelbrett…. in diesem Sinne wünsche ich euch einen entspannten Feierabend ;-)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich über feedback, motivierende Worte ebenso wie sachliche Kritik....