Aufräumen… im Kopf…

… und in meinen Ateliers

 

Ich bin ja nicht so der typische chaotische Künstler ala Francis Bacon, der knietief in seinem Atelier durch ausgedrückte Maltuben, Mallappen, Blechbüchsen, Bücher und Undefinierbares watete und lebte.  Ab und zu muss ich einfach Ordnung schaffen. Vor allem dann, wenn für mich ein Thema oder Motiv zeitweilig abgeschlossen ist.

Und genau dieses Gefühl habe ich momentan…. auch wenn mich die Porträtmalerei weiterhin reizen wird, drängt es mich, anderes zu malen. So ein Gedanke oder Gefühl kommt irgendwann in mir auf und dann dauert es aber oft noch Tage, Wochen oder Monate, bis mich ein neues Thema ganz und gar fesselt. In den letzten Wochen bin ich verstärkt mit meinem Fotoapparat unterwegs gewesen, habe in der Natur aber auch im urbanen Raum fotografiert, was gerade mein Interesse weckte. Mit der Zeit kristallisiert sich für mich heraus, dass es generell  Organisches ist… Pflanzen, Bäume, Wasser – unbewegt oder auch fliessend. Ich habe tagelang von ein und der selben Blüte Aufnahmen gemacht, von der Knospe bis zum Verblühen…. , seit einigen Wochen meinen Lieblingsteich zu den unterschiedlichsten Tageszeiten und Witterungsverhältnissen aufgesucht und fotografiert  und beim Schreiben dieser Zeilen fällt mir ein, dass mich in letzter Zeit auch Menschen im höheren Alter mehr interessieren, als glatte jugendliche Gesichter. Ich denke mein nächstes Thema wird also Metamorphose sein, die Veränderung, Umwandlung von Form und Zustand…. Dabei fallen mir spontan die unterschiedlichsten Ansätze ein, die ich gleich noch notieren werde, um sie in dieses neue Thema aufzunehmen.

Aber jetzt zeige ich Euch noch die Arbeiten der letzten Wochen und Tage, wobei einige Bilder noch nicht ganz fertig sind:

small series “different moods” Kohle auf Papier

2017-09-03 18.00.40

Manchmal muss auch mein Enkelsohn herhalten für kleine schnelle Skizzen -

Florian – Kohle auf Papier

Von diesen 3 Ölbildern ist nur das mittlere blue monday)  fertig…

2017-Akt1e 2017-Akt2b Silvio4

Es wird also weitergehen mit meiner Malerei, möglicherweise anders, als die letzten 3 Jahre mit fast ausschliesslich Porträtmalerei, aber nicht minder spannend.

Deshalb habe ich heute 2 kleinere Leinwände grundiert und eine erste schnelle Studie zu meinem neuen Thema gefertigt:

AmaryllisI

2017-10-02 14.15.51

Wer sich nicht aus seiner Komfortzone bewegt, bleibt stehen und in diesem Sinne bleibt mir bitte weiter gewogen und interessiert und nicht vergessen: “color your life” ;-)

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich über feedback, motivierende Worte ebenso wie sachliche Kritik....